News

Samstag, 17 Juni, 2017

Am Wochenende fanden Buggyrennen in den Niederlanden auf Texel statt. Bernd Spierig ging als Libre Teamfahrer mit den Prototypen der Radical 3 an den Start und konnte sehr erfolgreich die Konkurrenz hinter sich lassen und hat die Spitze des Podiums auf dem ersten Platz erreicht.

Herzlichen Glückwunsch an ihn und die anderen Fahrer sowie ein Dankeschön an die Organisatoren und Helfer.

Samstag, 3 Juni, 2017

Bericht über die Finalläufe über Pfingsten von Michael Giesen

Am Samstag, 3.6. wurde morgens die Buggyabnahme durch geführt.
Ich hatte mich entschieden, mit dem neuen Majestic die Finalläufe zu bestreiten.
Aber leider hieß es nach dem Generalbriefing erst mal warten . Kein Wind.
Nach mehreren vergeblichen Startversuchen, wurden die Samstagsläufe aller Klassen abgesagt.
Wir haben die Zeit zum Chillen am Strand genutzt und uns mit anderen Fahrern ausgetauscht.

Sonntag, 19 März, 2017

Das Video zum Testbericht

Samstag, 11 März, 2017

Am Wochenende vom 11. bis 12. März fand der letzte Tourstop der Swiss Snowkite Tour am Bernina in der Schweiz statt. Unsere Teamfahrer Kolja Löwen und Bernd Spiering reisten in der Nacht von Freitag auf Samstag an, Jörg Lammerskitten war bereits ein paar Stunden früher vor Ort. Kolja, der fast die ganze Nacht durchgefahren ist, war bei der Ankunft sichtlich müde. Angesichts der kurz bevorstehenden Rennen, mobilisierte er jedoch seine letzten Kräfte. Strahlender Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen entschädigten letzlich alle für die lange Anfahrt.

 

Freitag, 3 Februar, 2017

Am Wochenende vom 3. bis 5. Februar fanden die Int. Snowkite Open 2017 am Reschensee in Italien statt. Die Fahrer konnten sich für die Disziplinen Long Distance und Race/Freestyle einschreiben. Das Team von Libre reiste bereits am Donnerstag an, um die guten Windbedingungen zur Vorbereitung auf die Rennen zu nutzen.

 

Samstag, 28 Januar, 2017

Am Wochenende vom 28. bis 29. Januar fand der dritte Tourstop der Swiss Snowkite Tour in Les Rousses (Frankreich) statt. Die Organisatoren hatten für 2017 die Genehmigung zur Austragung der Rennen auf dem See erhalten und kurzfristig ein Chalet als Unterkunft für die Fahrer organisiert, welche nicht im Wohnwagen/Bus/Auto schlafen konnten. Leider sah die Windvorhersage, diesmal sehr schlecht aus, weshalb sich viele Fahrer entschieden nicht anzureisen. Insgesamt trafen sich deshalb nur 14 Teilnehmer, darunter unsere Snowboarder Jörg Lammerskitten, Bernd Spiering und Kolja Löwen.

Freitag, 6 Januar, 2017

Am Wochenende vom 06. bis 08. Januar fand der zweite Stop der Swiss Snowkite Tour 2016/2017 statt. Nachdem die Rennen beim ersten Tourstop vom 17. bis 18. Dezember auf dem Glacier 3000 aufgrund des geringen Windes nicht gesatartet wurden, hofften Fahrer und Veranstalter nun auf bessere Bedingungen am Bernina.

Sonntag, 2 Oktober, 2016

Wer zum Regattawochenende des Herbstlaufes etwas früher angereist war, hätte sich wohl nicht erträumen lassen, dass an den Renntagen der Open und Master auch nur ein Lauf stattfinden würde.
Das durch den Tag der Deutschen Einheit verlängerte Wochenende ließ wettertechnisch Böses erahnen, vor allem, weil bereits das Saisonopening auf der dänischen Insel Römö im August aufgrund des vollgelaufenen Strandes abgesagt werden musste.

Dienstag, 27 September, 2016

Jung und schnell – Jan Giesen im Portrait

Die Förderung und Unterstützung von jungen Talenten hat bei uns schon eine lange Tradition.
Immer wieder gibt es junge Fahrer, die wir auf dem Weg von der Kiddyclass bis in die Masterclass begleitet haben. Die beiden Oldenbürger-Brüder Randy und Justin sind da nur ein Beispiel.
Diese Tradition ist uns nach wie vor wichtig, zeigen diese Jungs (und natürlich auch Mädels), dass unsere Produkte nicht nur für Toppiloten designed wurden, sondern durchaus dazu geeignet sind, auch junge Fahrer auf ihrem Weg nach vorne zu bringen.

Montag, 22 August, 2016

Vom 22. bis 26. August 2016 sollte an der Französischen Mittelmeerküste im beschaulichen Ort La Franqui die diesjährige Europameisterschaft im Kite Buggy Fahren ausgetragen werden.
Die gewählte Örtlichkeit versprach bereits im Vorfeld bestes Sommerwetter und somit begaben sich für das Libre / Zebra Team Anthony Cottard aus Frankreich sowie Flo Kerker, Vincent Leib und Bernd Spiering aus Deutschland auf die teilweise bis zu 1700 km lange Anreise.
Bereits am Sonntag vor der EM konnten erste Eindrücke der vorherrschenden Bedingungen gesammelt werden:
Mit extrem turbulentem Wind mit Spitzen jenseits der 40 Knoten zeigte der gefürchtete, aus den Pyrenäen ablandig strömende „Tramontana“ den bereits anwesenden Piloten das grimmige Gesicht dieses Spots.